Gemeindereise

ASSISI

mit Stationen in Umbria und im Veneto

Geistliche Leitung: Pastoralreferentin Claudia Weiler und Pfarrer Oliver Westerhold

27.08.-03.09.2021

Leistungen:

  • Reise im modernen 4- bis 5-Sterne-Reisebus der Fa. Müller aus Massenbachhausen, Abfahrt ab Brackenheim

  • 1 Übernachtung mit Abendessen und Frühstück in Prato

  • 4 Übernachtungen mit Frühstück im Domus Pacis, S. Maria degli Angeli, Assisi

  • 3 Abendessen im Hotel und

  • 1 Abendessen im „Agriturismo F.lli Angelucci“, mit typisch umbrischen Spezialitäten

  • 2 Übernachtungen mit Frühstück im sehr zentral gelegenen „Casa del Pellegrino“ in Padua

  • 2 Abendessen im Hotel

  • Stadtführung in Perugia und Foligno

  • Großraumtaxis/ÖPNV

  • Trinkgelder

Programm:

1. Tag: Freitag, 27.08.2021

Abfahrt um 5:00 Uhr vom Brackenheimer ZOB. Übernachtung in Prato, bei Florenz. Zimmerbezug, Abendessen im Hotel. Abendspaziergang

2. Tag: Samstag, 28.08.2021

Nach dem Frühstück Weiterfahrt nach Perugia. Hier haben Sie Zeit, die quirlige Hauptstadt Umbriens und ihren mittelalterlichen Charme erst einmal auf eigene Faust zu erkunden und auf sich wirken zu lassen. Nach der Mittagspause begleitet Sie eine deutschsprachige Reiseführerin auf einer zweistündigen Stadtbesichtigung. Gegen 16:00 Uhr Weiterfahrt nach Santa Maria degli Angeli, das zu Füßen der Bergstadt Assisi liegt. Hier checken wir im Hotel Domus Pacis direkt neben der Basilika ein. Nach einem Abendessen in der Unterkunft besteht die Möglichkeit zu einem Abendspaziergang.

3. Tag: Sonntag, 29.08.2021

Nach dem Frühstück Fahrt nach Assisi mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Von der Piazza Matteotti gehen wir den kurzen, wenn auch steilen Weg hinauf zur Rocca Maggiore. Wir erkunden von hier aus die Orte der Kindheit und Jugendzeit der Heiligen Klara und Franziskus: Dom San Rufino, Piazza del Comune, Tempio di Minerva, Chiesa Nuova, San Francesco Piccolino und Santa Maria Maggiore. Nach der Mittagspause Besichtigung von S. Chiara und S. Damiano. Hier feiern wir unseren Sonntagsgottesdienst. Spaziergang über San Masseo zurück zum Hotel. Abendessen und Ausklang des Tages.

4. Tag: Montag, 30.08.2021

Nach dem Frühstück S. Maria degli Angeli. Besichtigung der großen Basilika, die über das kleine Kirchlein, die Porziuncula, gebaut ist. 10:45 Uhr mit Bus nach Rivotorto und Besichtigung des Heiligtums. Weiterfahrt, am Leprosorium vorbei, nach San Paolo delle Abbadesse. Rückkehr nach S. Maria degli Angeli. Mittagspause in der Stadt oder im Hotel. Nach der Mittagspause Fahrt zu den Carceri am Monte Subasio in Großraum-Taxis. Hier kurze Einführung, Zeit zur Besichtigung. Gegen 17:00 Uhr Andacht,  wg. Corona im Freien.

5. Tag: Dienstag, 31.08.2021

Nach einem zeitigen Frühstück geht es mit dem Reisebus nach Assisi. In der dreistöckigen Basilika von S. Francesco erwartet uns Bruder Thomas Freidel, der deutschsprachige Pilgerseelsorger um 9:00 Uhr zu einer Führung. Nach einer Mittagspause in Eigenregie fahren wir mit unserem Bus in die zweitgrößte Stadt Umbriens: Foligno. Hier treffen wir unseren aus Perugia bereits bekannte deutsche Reiseführerin, die uns auf einer Stadtbesichtigung begleitet. Danach Aufenthalt in Foligno, anschließend Fahrt zum Agriturismo Fratelli Angelucci, bei Assisi. Hier erwartet uns ein leckeres 3-Gänge-Abendessen mit Spezialitäten der Region. Rückfahrt zum Hotel.

6. Tag: Mittwoch, 01.09.2021

Heute heißt es wieder früh aufstehen und Abschied nehmen von Assisi. Unsere Fahrt führt uns zuerst nach Gubbio. Hier zog der Heilige Franziskus erstmals die Kutte an, die fortan zum traditionellen Kleidungsstück der Franziskaner*innen werden sollte. Nach kurzer Besichtigung der prächtigen Chiesa di San Francesco fahren wir weiter ans Meer, nach Fano. Hier Mittagspause. Danach Weiterfahrt nach Padua. Hier Zimmerbezug im Hotel „Casa del Pellegrino“, das direkt neben der Basilika des Hl. Antonius liegt. Abendessen im Hotel.

7. Tag: Donnerstag, 02.09.2021

Nach einem gemütlichen Frühstück werden wir Padua erkunden. Zuerst werden wir die Basilika des Hl. Antonius besichtigen, danach zum Prato della Valle laufen, der mit rund 90.000 Quadratmetern nicht nur der größte Platz der Stadt, sondern auch einer der größten innerstädtischen Plätze Europas ist. Ganz in der Nähe liegt die Basilika der Heiligen Giustina, die wir auch besichtigen werden. Nach der Mittagspause steht Ihnen der Nachmittag zur freien Verfügung. Sie können die wunderschöne Altstadt Paduas erkunden oder gar einen Kurztrip nach Venedig machen (mit dem Zug 30 Min. Fahrt). Abendessen im Hotel. Gemeinsamer Ausklang der Reise.

8. Tag: Freitag, 03.09.2021

Nach dem Frühstück Rückfahrt nach Brackenheim. Erwartete Ankunft in Brackenheim ca. 21:30 Uhr

 (kurzfristige Programmänderungen vorbehalten)

 

Preis pro Person im DZ: 

Ab 30 Teilnehmern 980,00 €

EZ-Zuschlag: 175,00 € (begrenzt verfügbar)

 

Hier gelangen Sie zur verbindlichen Anmeldung

 

Vergangene Reisen

 

Unterkünfte:

  • Russian Pilgrim Residence (02.-03.09.)
  • Petra Palace, direkt beim Eingang von Petra (03.-05.09.)
  • Wadi Rum Zelte (05.-06.09.)
  • Grand Palace Amman (06.-09.09.)

Inklusivleistungen:

  • Flüge mit Royal Jordanian ab und bis Frankfurt nach Amman
  • 7 Nächte Halbpension in den oben erwähnten Unterkünften
  • Bus laut Programm
  • Visa
  • 3 Stunden Jeeptour in Wadi Rum
  • 1 Abendessen im Restaurant in Amman am letzten Abend
  • Lokaler deutschsprechender Reiseleiter
  • Bustransfer von Brackenheim zum Flughafen Frankfurt und zurück (incl. Trinkgeld Busfahrer)
  • Trinkgelder für Local Guide, Hotels, Busfahrer und Kofferträger 
  • Infoheft „Jordanien Verstehen“ vom Studienkreis für Tourismus
  • Gottesdienste vor Ort

Nicht eingeschlossen:

  • Getränke beim Abendessen
  • Mittagessen
  • Spenden bei Gottesdiensten – Kollekte wird erwartet

Preis (vorbehaltlich Preisanpassungen):

pro Person im Doppelzimmer

bei 35 zahlenden Teilnehmern           1.659 €

ab 35 zahlenden Teilnehmern             1.649 €

bei 45 zahlenden Teilnehmern            1629 € 

Aufpreis Einzelzimmer: 320 €

Programm (Änderungen vorbehalten):

Tag 1:

Transfer zum Flughafen Frankfurt. Flug von Frankfurt nach Amman, der Hauptstadt des Königreichs Jordanien. Transfer zum Hotel an der Taufstelle (1 Nacht).

Tag 2: 

Wir besuchen die Taufstelle Jesu. Im Anschluss fahren wir nach Madaba, das für sein Mosaik aus justinianischer Zeit bekannt ist. Am nicht weit entfernten Berg Nebo, dem Sterbeort Mose, liegt uns das Gelobte Land zu Füßen. Wir feiern Gottesdienst. Entlang des  Königswegs geht es durch das atemberaubende Wadi Mujib, den jordanischen „Grand Canyon“, nach Shobak. Dort besuchen wir die Kreuzritterburg aus dem 12. Jh., ehe wir unsere Fahrt nach Petra fortsetzen (2 Nächte).

Tag 3:

Wir widmen uns den ganzen Tag Petra, der ehemaligen Hauptstadt des Nabatäerreiches. Die Besichtigung des Talkessels von Petra gehört zu den beeindruckendsten Erlebnissen eines  Aufenthalts im Nahen Osten.

Tag 4: 

Wir freuen uns auf das Wadi Rum, eine mondähnliche Landschaft, in der Wind und Wetter den Sandstein zu bizarren Gebilden geformt haben. Eine Jeeptour bringt uns vorbei an Lawrence’s Spring und zum el-Khazali Canyon. Die Nacht verbringen wir in einem der Wüstencamps (1 Nacht)

Tag 5: 

Wir machen uns auf nach Aqaba am Roten Meer. Wir besichtigen die archäologisch frei gelegten Reste der vielleicht ältesten Kirche der Welt. Anschließend beginnen wir unsere Fahrt über den „Kings‘ Highway“ und entlang des Toten Meeres zurück in die Hauptstadt Amman, wo wir unser Hotel beziehen (3 Nächte).

Tag 6: 

Morgens fahren wir nach Jerash, dem biblischen Gerasa, einer imposanten Stadtanlage aus römischer Zeit. Die prachtvollen Säulenstraßen, Tempel und Theater sowie mehrere  frühbyzantinische Kirchen sind noch sehr gut erhalten. Danach gelangen wir nach Ajlun zur Besichtigung der Sarazenenfestung Qalaat er-Rabad. Abschließend erwartet uns Umm Qais, das römische Gadara, das einst wie Jerash der Dekapolis angeschlossen war. Von hier aus können wir den Blick über das Jordantal und bis hin zum in Israel gelegenen See Gennesaret schweifen lassen. Gegen Abend erreichen wir wieder Amman.

Tag 7:  

Vormittags erkunden wir die außergewöhnlichen „Wüstenschlösser“ Kharrane, Amra und Azraq. Am Nachmittag unternehmen wir eine Rundfahrt durch Amman: Das Römische Theater, die König-Abdullah-Moschee sowie der Zitadellenhügel mit Ausgrabungen aus verschiedenen Epochen und dem Archäologischen Museum bringen uns die jordanische Hauptstadt näher. Ein Bummel durch die Innenstadt mit dem lebhaften und farbenfrohen Gemüsemarkt darf daneben nicht fehlen! Unseren letzten Abend lassen wir in einem landestypischen Restaurant ausklingen.

Tag 8: 

Von Amman fliegen wir zurück nach Frankfurt, wo der Transfer auf uns wartet und uns ins Zabergäu zurück bringt.

Wenn Sie Interesse an dieser besonderen Reise haben, bitten wir Sie um eine sehr zeitnahe Anmeldung und Buchung.
Hier können Sie Ihr Buchungsformular herunterladen.
Das erste Vortreffen zur Reise ist am Dienstag, 14. Januar 2020, 19:30 Uhr im Kath. Gemeindehaus in Brackenheim, Sattelmayerstr. 1/1

 

Vergangene Reisen

Inklusivleistungen:

  • Flüge Frankfurt/Rom; Rom/Frankfurt
  • Transfer zum Flughafen Frankfurt und zurück
  • Transfer Flughafen Rom/Hotel und zurück
  • 5 Übernachtungen mit Frühstück bei den „Suore Concezioniste Missionarie“, Via Ninio Bixio 75
  • Vier Abendessen im Ristorante RomAntica
  • Ein Abendessen in einer Osteria im Viertel Trastevere
  • City-Tax für den ganzen Aufenthalt
  • Wochenticket für öffentliche Verkehrsmittel in Rom
  • Eintritt in die Katakomben
  • Trinkgelder und Kopfhörer an allen Tagen in Rom

Nicht eingeschlossen:

  • Getränke beim Abendessen
  • Mittagessen
  • Spenden bei Gottesdiensten – Kollekte wird erwartet

Preis (vorbehaltlich Preisanpassungen):

Programm (Änderungen vorbehalten):

1. Tag: Samstag, 26.10.2019

Bustransfer nach Frankfurt, Flug mit Lufthansa von Frankfurt nach Rom. Vom römischen Flughafen werden wir mit dem Reisebus in unsere Unterkunft gebracht. Wir wohnen sehr zentral in unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof in Rom – Stazione Termini. Wir werden das Hotel am frühen Nachmittag erreichen, die Zimmer beziehen und dann einen ersten Spaziergang unternehmen durch das ROM DER PÄPSTE I: Päpstliche Basilika Santa Maria Maggiore, Santa Prassede, Basilica di San Giovanni in Laterano (die Kirche des Bischofs von Rom und Mutter aller Kirchen auf dem Erdkreis). Wir besuchen die Heilige Treppe und beschließen unseren Spaziergang mit dem Besuch der Basilica di Santa Croce in Gerusalemme. Anschließend haben wir uns das Abendessen im Ristorante RomAntica in unmittelbarer Nähe unserer Unterkunft.

2. Tag: Sonntag, 27.10.2019

Heute widmen wir uns dem ROM DER ROMANTIK. Gestärkt durch das Frühstück beginnen wir unsere Tour: Piazza del Popolo – Spanische Treppe – Trinità dei Monti. Wer möchte, trinkt hier seinen zweiten Caffè: im Grecco. Nach einem weiteren gemütlichen Spaziergang erreichen wir den Trevi-Brunnen und danach die äußerst quirrlige Piazza Venezia mit der „Schreibmaschine“ – dem Monumento Nazionale a Vittorio Emanuele II. Nach einer Mittagspause, führt uns unser Spaziergang weiter: Pantheon – S. Maria sopra Minerva – Sant‘ Ignazio. Nun sollten wir spätestens unser erstes Eis zu uns nehmen. Wir besuchen dazu die wohl berühmteste Eisdiele Roms GIOLITTI. Nachdem wir am römischen Parlament entlang flaniert sind, nehmen wir den Bus und fahren auf die andere Seite des Tibers: eben Tras-Tevere. Im lebendigsten Viertel Roms verbringen wir den Abend. Wir freuen uns auf eine Begegnung mit einem Vertreter der Laiengemeinschaft Sant‘ Egidio, die sich (nicht nur in Rom) einsetzen für Arme und Benachteiligte. Wir nehmen am sehr beeindruckenden, täglichen und gesungenen Abendgebet der Gemeinschaft teil. Anschließend erwarten uns Tony und Andrea, liebe Freunde, in ihrer Osteria La Tavernetta 29 mit original römischer Küche.

3. Tag: Montag, 28.10.2019

Heute steht das ROM DER ANTIKE auf unserem Programm. Wir spazieren gemütlich zum Colosseum, dem größten je gebauten Amphitheater der Welt. Von dort aus erschließen wir uns das Forum Romanum, den nur in Ruinen erhaltenen Mittelpunkt des politischen, wirtschaftlichen, kulturellen und religiösen Lebens im antiken Rom. Nach einer Mittagspause rund um das Colosseum, genießen wir von der Terrasse des CAFFE CAPITOLINO einen hervorragenden Blick und gönnen uns vielleicht ein „dolce“.

Unser Spaziergang am Nachmittag hält auch noch allerhand bereit: Kapitol – Santa Maria in Aracoeli – Bocca della Verità – Besteigung des Aventin – Santa Sabina – Blick auf Circus Maximus – das berühmte „Schlüsselloch“. Danach Heimfahrt, Abendessen und Ausklang.

4. Tag: Dienstag, 29.10.19

Heute wenden wir uns dem ROM DER PÄPSTE II UND DER RENAISSANCE zu. Wir beginnen den Tag früh. Wir wollen heute in den Petersdom, die wohl prächtigste Kirche Roms. Wer möchte, genießt nach der Besichtigung der Kirche von der Kuppel des Petersdomes den unbezahlbaren Blick über den Petersplatz und die ganze Stadt Rom (kostenpflichtig). Im Anschluss ist auch der Besuch der seit wenigen Jahren zugänglichen Vatikanischen Nekropole mit den Papstgräbern sehr empfehlenswert. Um 11:00 Uhr feiern wir als Gruppe einen Gottesdienst im Campo Santo Teutonico und besichtigen den deutschen Friedhof im Vatikan.

Ein Spaziergang über den Petersplatz und die Via della Conciliazione führt uns an der Engelsburg und Engelsbrücke entlang zur Via Giulia, über die Piazza Farnese, bis hin zum Campo dei Fiori. Der Nachmittag bietet freie Zeit zur persönlichen Verfügung (Shopping Via del Corso, Piazza Navona, Gianicolo, weitere Besichtigungen…). Treffpunkt am frühen Abend am Largo di Torre Argentina. Heimfahrt, Abendessen, Ausklang.

5. Tag: Mittwoch, 30.10.19

Das ROM DER PÄPSTE III. Am heutigen Tag fahren wir erneut zum Vatikan und nehmen an der Generalaudienz von Papst Franziskus teil. Die anschließende Mittagspause verbringen wir im Borgo. Wahlprogramm am Nachmittag:

A: Besuch der Vatikanischen Museen mit Sixtinischer Kapelle (nicht im Reisepreis enthalten)

B: Besuch der Deutschen Botschaft am Heiligen Stuhl. Begegnung und Austausch mit dem dortigen Geistlichen Konsultor und Rottenburger Diözesanpriester Msgr. Oliver Lahl.

Abendessen und gemütliches Beisammensein am letzten Abend in Rom.

6. Tag: Donnerstag, 31.10.2019

Frühstück, Beladen des Reisebusses und Abfahrt zum ROM DER ERSTEN CHRISTEN. Wir fahren entlang der Caracalla-Thermen und der Cestio Pyramide und besuchen die Päpstliche Basilika Sankt Paul vor den Mauern, die über dem Grab des Apostels Paulus errichtet sein soll. Von dort aus fahren wir zu den Domitilla-Katakomben, dem größten Katakomben-System in Rom. Dieser weitläufigste unterirdische Friedhof Roms beherbergt Märtyrergräber und viele Zeugnisse antiker und christlicher Ikonographie. Auf unserer weiteren Fahrt machen wir Halt bei der wohl modernsten Kirche Roms: „Chiesa di Dio Padre Misericordioso“. Sie wurde von Papst Johannes Paul II. für das Milleniumsjahr errichtet. Von hier aus bringt uns der Reisebus zum Flughafen, von wo wir den Heimflug antreten. Am Flughafen Frankfurt angekommen, bringt uns der Reisebus zurück ins Zabergäu.


Inklusivleistungen:

  • Flüge mit El Al Frankfurt – Tel Aviv – Frankfurt
  • Hinflug vormittags, Rückflug nachmittags (vorbehaltlich des Flugplans)
  • Halbpension
  • 3 Nächte im Pilgerhaus Tabgha
  • 5 Nächte im Hotel Ritz Ostjerusalem (ca. 10 Min zu Fuß vom Damaskustor)
  • Rundreise lt. Programm inkl. Eintrittsgelder
  • Deutschsprachiger Guide für die ganze Zeit in Israel
  • Klimatisierter Bus vor Ort
  • Trinkgelder für lokale Reiseleitung, Fahrer, Hotels und Kofferboys für Be- und Entladen aus Bus (falls Koffer direkt ans Zimmer gebracht werden, wird noch ein kleines Extra-Trinkgeld von 0,50 € bis 1,-€ erwartet)
  • Gottesdienste vor Ort

Nicht eingeschlossen:

  • Getränke beim Abendessen
  • Mittagessen
  • Spenden bei Gottesdiensten – Kollekte wird erwartet
  • Transfer zum Flughafen Frankfurt

Preis (vorbehaltlich Preisanpassungen):

pro Person im Doppelzimmer

ab 20 zahlenden Teilnehmern                       1.940,-€

ab 25 zahlenden Teilnehmern                       1.790,-€

ab 30 zahlenden Teilnehmern                       1.730,-€

ab 35 zahlenden Teilnehmern                       1.690,-€

Programm (Änderungen vorbehalten):

1. Tag: Mittwoch, 29.08.2018

Bustransfer nach Frankfurt, Flug mit El Al von Frankfurt nach Tel Aviv. Unsere israelische Reiseleitung empfängt uns am Flughafen und begleitet uns nach Galiläa, wo wir eine Unterkunft direkt am See Genezareth für 3 Nächte beziehen.

2. Tag: Donnerstag, 30.08.2018

Wir beginnen den Tag in Tabgha, dem traditionellen Ort der wunderbaren Brotvermehrung. Fahrt nach Kafarnaum, der „Stadt Jesu“, wo Gassen und Häuser aus römischer Zeit, Synagoge und „Kirche des Petrushauses“ aus der byzantinischen Zeit freigelegt und teilweise restauriert wurden. Anschließend Besuch auf dem Berg der Seligpreisungen: Besuch der Kapelle. Danach Fahrt nach Zefat (auch Safed genannt), ein wichtiger Ort jüdischer Gelehrsamkeit und lange Zeit Zentrum der Kabbala in den Golanhöhen auf 840 m.

3. Tag: Freitag, 31.08.2018

Morgens steht der Berg Tabor auf unserem Programm. Auffahrt mit Taxen. Besuch der Basilika und wunderbarer Blick in die Jesreelebene. Danach geht es weiter nach Nazareth: Besuch der Verkündigungskirche und der griechisch orthodoxen Gabrielskirche mit Brunnenkapelle. Rückfahrt zum See Genezareth, Anschließend Bootsfahrt über den See. Gang nach Tabgha und Gottesdienst direkt am See.

4. Tag: Samstag, 01.09.2018

Fahrt durch die sog. Westbank über Jenin durch Samarien, weiter nach Nablus. Gang durch den Suk, Besuch am Jakobsbrunnen. Weiterfahrt zur Oasenstadt Jericho. Weiter zur Taufstelle El Maqtas am Jordan. Weiter ans Tote Meer, wo wir einen kleinen Badestopp einlegen und das unglaubliche Gefühl des Schwebens im Toten Meer erleben können. Ausserdem kurzer Stopp mit Blick auf die Höhlen von Qumran, in denen berühmte Schriftrollen aus der Zeit Jesu gefunden wurden. Abends geht es nach Jerusalem. Zimmerbezug im Ritz-Hotel in Ostjerusalem für 5 Nächte.

5. Tag: Sonntag, 02.09.2018

Gottesdienst bei den Melkiten. Danach Gang zur Anastasis (Grabeskirche) mit Golgota und dem Heiligen Grab. Gang durch das jüdische Viertel und auf den Christlichen Zion mit Abendmahlssaal, dem Davidsgrab und der Dormitio-Abtei.

6. Tag: Montag, 03.09.2018

Fahrt zum Misttor und Gang zum Tempelplatz: Besuch des Felsendoms und der El Aksa Moschee (z.Zt. nur Außenbesichtigung möglich) und weiter zur Westmauer, der berühmten „Klagemauer“. Nachmittags Fahrt auf die Höhe des Ölbergs. (falls zeitlich möglich Besuch der Pater Noster Kirche, und Himmelfahrtskapelle) Besuch der kleinen Kirche Dominus Flevit („der Herr weinte“) und des jüdischen Friedhofs. Dann weiter Gang zum Fuß des Berges: Getsemani, Kirche der Nationen, Verratsgrotte, Mariengrab. Gang durch das Stephanstor in die Altstadt zum Betesdateich und nach St. Anna, einer der schönsten Kreuzfahrerkirchen.

7. Tag: Dienstag, 04.09.2018

Fahrt nach Bethlehem. Besuch der Geburtskirche mit Grotten und Hirtenfeldern. Mittagspause evtl. in Bethlehem in einem Zelt (auf eigene Kosten) anschließend Weiterfahrt nach Qubeibeh, einer der vermuteten Emmaus-Orte. Dort haben wir eine Begegnung und Bespräch mit Sr. Hildegard, die dort eine Behinderteneinrichtung leitet. Abends zurück ins Hotel.

8. Tag: Mittwoch, 05.09.2018

Besuch der Archäologischen Ausgrabungen der Davids Stadt. Einstieg durch den Waizenschacht in die unterirdischen Ausgrabungen. Gang zur Gihonquelle, durch den Hiskiatunnel bis zum Siloahteich. Von dort das letzte Stück hinauf durch den 2000 Jahre alten Wasserkanal und den Ausgrabungen aus der Zeit Jesu im „Davidson Center“. Fahrt in die Jüdische Neustadt mit einem kurzen Stopp an der Knesset und der Menorah. Den Tag beschließen wir mit einem Besuch der Holocaust Gedenkstätte Yad Vashem.

9. Tag: Donnerstag, 06.09.2018

Fahrt nach Jaffa. Spaziergang durch die Gassen der historischen Altstadt mit Besuch der Peterskirche. Wunderbarer Blick auf das Mittelmeer und die Stadt Tel Aviv. Weiter zum Flughafen Tel Aviv und Rückflug nach Deutschland. Bustransfer vom Flughafen zur Heimatgemeinde.

Interesse an dieser besonderen Fahrt?

Bitte lassen Sie sich schon jetzt für die Reise vormerken. Das Pfarramt in Brackenheim nimmt Ihre Vormerkung gerne entgegen. Wir informieren Sie, sobald eine verbindliche Anmeldung und Buchung möglich und nötig ist.